Tag des offenen Denkmals am 14. September

Öffentliche Aufführung des Films "Die HallRolle"

Zum Tag des offenen Denkmals am 14. September wird seit langer Zeit erstmals wieder der Film Die HallRolle aufgeführt. Der Film dokumentiert auf beeindruckende Weise den baulichen Zustand der halleschen Innenstadt kurz vor der Wende. Die Vorführungen starten um 12 Uhr sowie um 14 Uhr im Landesverwaltungsamt (Gebäude der ehemaligen Reichsbahndirektion - Ernst-Kamieth-Straße 2). Bei dieser Gelegenheit wird auch ein kleiner Restbestand an HallRolle-DVD zum Verkauf angeboten. Der Erlös fließt in die Förderung gemeinnütziger Projekte durch die Bürgerstiftung Halle.

Auch das Gebäude in der Ernst-Kamieth-Straße selbst ist einen Besuch wert: Über den ehemaligen Sitz der Kaiserlichen Reichsbahndirektion gibt es eine Vielzahl spannender historischer und architektonischer Fakten. DAs Landesverwaltungsamt - heutiger Nutzer des Gebäudes - lädt ein zu Führungen, die jeweils um 11 Uhr, um 13 Uhr und um 15 Uhr starten.

Für Familien und kleine Gäste hat das Landesverwaltungsamt ein buntes Programm mit einer kniffligen Schatzsuche und tollen Preisen, einer Feuerwehr und einem Rettungswagen zum Anfassen, mit Sport-, Spiel- und Bastelangeboten vorbereitet.

Bürgerstiftung Halle – Gemeinsam wird's mehr.

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.