Valentinswoche im Hort Bäumchen

Unter dem Titel „Liebesboten, Süßigkeiten und der Schlüssel zu meinem Herzen“ haben sich die Kinder im Hort Bäumchen, Halle-Silberhöhe, vier Tage lang kreativ ausgetobt. Bei der Ausstellungseröffnung am letzten Tag liegt ein süßer Duft in der Luft. Annette Funke und Christian Wenzel vom KinderKunstForum e.V. sind heute extra mit einem portablen Backofen angereist, um gemeinsam mit den Kindern Keksherzen zu backen.

Neben den bunt verzierten Keksen reihen sich Drachen, Einhörner und Hasen auf den Ausstellungstischen. Die geflügelten Liebesboten dürfen geheime Botschaften überbringen. Die Vorlagen für die Tiere haben die Kinder auf Pappe gezeichnet, ausgeschnitten und dann auf Sperrholzplatten übertragen. Gemeinsam mit Christian Wenzel schnitten die Kinder ihre Tiere an einer Holzfräsmaschine aus und bemalten sie im Anschluss.

Die Workshoptage wurden im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des BMBF gefördert. Unter dem Titel „Wir in Hanoi“ organisiert die Bürgerstiftung Halle Angebote der kulturellen Bildung im Bereich Bildende Kunst und Theater für die Grundschulkinder der Hanoier Straße.

Diva - Eine Stadt tanzt

Ob oben auf den Hausmannstürmen oder unten auf dem Markt, ob in den Scheiben in Halle-Neustadt oder auf der Verkehrsinsel am Riebeckplatz – die 120 Tänzerinnen und Tänzer von „Diva – Eine Stadt tanzt“ ziehen die Blicke auf sich. Bunt gekleidet sieht man sie in diesen Wochen immer wieder in verschiedenen Vierteln der Stadt tanzen. Spaziergänger bleiben stehen und schauen, sind neugierig und fragen nach, ein Mann tanzt spontan mit.

Auch Sie wollen wissen, was dahinter steckt? Dann lesen Sie hier weiter.

Ausgezeichnet – 30.000 Bürgerstifterinnen und Bürgerstifter erhalten Deutschen Stifterpreis

30.000 Bürgerstifterinnen und Bürgerstifter in Deutschland erhalten in diesem Jahr den Deutschen Stifterpreis. Die Verleihung findet heute auf dem Deutschen StiftungsTag in Mannheim statt. Mit der höchsten Auszeichnung im Stiftungswesen ehrt der Bundesverband Deutscher Stiftungen in diesem Jahr erstmalig eine so große Gemeinschaft von Stiftenden. Mit dabei - die Bürgerstiftung Halle. Sie zählt rund 900 Geld- und Zeitstifter. Deshalb freuen wir uns, dass eine unserer Stifterinnen, Christina Jakob, in Mannheim mit vor Ort ist - und als eine von drei Bürgerstiftungsvertreterinnen den Preis entgegen nimmt.  

Christina Jakob ist seit dem Jahr 2011 bei der Bürgerstiftung Halle aktiv. Zuerst engagierte sie sich als  ehrenamtliche Kulturpatin bei „Max geht in die Oper“.  Ihr erstes Patenkind war damals zehn Jahre alt. Heute ist er fast 18 und sie treffen sich immer noch regelmäßig, um gemeinsam Zeit zu verbringen.

Die 29-Jährige geborene Thüringerin ist durch ihr Studium nach Halle gekommen. Seit dem Jahr 2016 arbeitet Frau Jakob als Veranstaltungskoordinatorin in der Konzerthalle Ulrichskirche. Mittlerweile ist sie nicht nur Zeit- sondern auch Geldstifterin und Mitglied im Stiftungsforum. „Seit Beginn meines Studiums wollte ich mich in meiner Stadt engagieren und einbringen. Mit der Bürgerstiftung fand ich hierfür den richtigen Ort, da die Stiftung bürgerschaftliches Engagement mit Begeisterung und Herz in Halle ermöglicht und umsetzt. Und ich bin sehr gern ein Teil davon. Ich fühle mich in Halle verwurzelt und zuhause. Deshalb finde ich regionales Engagement von Bürgerinnen für Bürgerinnen sehr wichtig,“ sagt Christina Jakob.

Beim Deutschen StiftungsTag in Mannheim würdigen prominente Gäste wie Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg sowie der Schriftsteller und Kabarettist Eckhard von Hirschhausen das Engagement der ausgezeichneten Bürgerstifterinnen und Bürgerstifter.

Ein Interview mit Christina Jakob lesen Sie auf den Seiten des Bundesverbands Deutscher Stiftungen.

Bürgerstiftung Halle – Gemeinsam wird's mehr.

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.