Anpacken – Eintüten. Müllsammeln am Montag

Immer am ersten Montag im Monat von 17 bis 19 Uhr - Wer macht mit?

Nach dem erfolgreichen Start der monatlichen Aktion „Anpacken - Eintüten. Müllsammeln am Montag“ laden die Initiatoren zur nächsten Sammelaktion am Montag, 2. August, 17 bis 19 Uhr ein.
An diesem Tag soll Unrat rund um den Hufeisensee gesammelt werden, an dem gerade im Sommer nach Badespaß und Picknick die Strände oft vermüllt hinterlassen werden.

Es gibt um 17 Uhr zwei Startpunkte für die Sammel-Aktion: Am großen Badestand, direkt hinter dem Golfplatz sowie alternativ im Ortsteil Kanena, Schkeuditzer Straße hinter der Gartenanlage "Am Hufeisensee". Freiwillige Helferinnen und Helfer sind herzlich willkommen, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Die Aktion am kommenden Montag wird insbesondere von HalleZero e.V. unterstützt, die alle Mitmachenden zur Teilnahme an einem Wettbewerb einladen. Wer sich besonders beim Müllsammeln ins Zeug legt, kann etwas gewinnen, zum Beispiel nachhaltige Alternativen zu Alltagsprodukten.

Vor Ort sind die Quartiermanager des Dienstleistungszentrums Bürgerbeteiligung Ansprechpartner und geben Müllsäcke und Greifzangen aus, Handschuhe müssen selbst mitgebracht werden. Alle Informationen sind zu finden auf www.engagiert-in-halle.de.

Und weiter geht es in den kommenden Monaten hier (die konkreten Treffpunkte geben wir noch bekannt):

  • Am 6. September in Halles Süden
  • Am 4. Oktober in Halles Norden
  • Am 1. November  in Halles Innenstadt

Die Aktion „Anpacken – Eintüten. Müllsammeln am Montag“ ist eine gemeinsame Aktion der Stadt Halle (Saale), der Bürgerstiftung Halle, der Freiwilligen-Agentur und weiterer Initiativen und ruft zum Mitmachen auf. Sie findet in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Umwelt der Stadt Halle statt.

10. HALLIANZ Spendenlauf im September - Anmeldungen ab jetzt möglich

Alle Informationen zum Lauf und zum Anmeldeprozedere gibt es auf der Seite von HALLIANZ für Vielfalt.

Bildung im Vorübergehen


Wir nehmen Sie mit auf eine kleine Entdeckungstour durch Halle (Saale): Seit dem Jahr 2007 unterschildert die Bürgerstiftung Halle regelmäßig hallesche Straßennamen. Die blauen Zusatzschilder informieren über den Namensgeber - es ist Bildung im Vorübergehen. Der Kurzfilm berichtet über die Geschichte des Projektes und auch verschiedene Persönlichkeiten die in Halle gelebt und gewirkt haben.

In den letzten Monaten kamen leider keine neuen Straßen dazu, aber wir hoffen, dass wir am 26.05.2021 um 16 Uhr die Theodor-Weber-Straße unterschildern können und es dann im monatlichen Rhythmus weiter gehen kann.

Sie wollen mehr wissen? Hier finden Sie stets aktuell welche Straßen bereits unterschildert wurden und können mehr über die Namensgeber erfahren.

„Wir.Verbinden.Welten.“ – Flurwesen erwecken Warteraum zum Leben

Ein Gang verbindet die Grundschule Halle-Diemitz mit den Hort-Räumen. Bisher war es ein eher trister Warteraum – aber das hat sich geändert: Nun erzählen sieben lebensgroße Flurgeister ihre ganz eigenen Geschichten von fantastischen Welten, die zum Entdecken einladen. Gestaltet wurden sie von 15 Schülerinnen und Schülern im Alter von sechs bis elf Jahren, die seit September im Projekt „WIR.Verbinden.Welten“ auf diesen Moment hingearbeitet haben.

Angeleitet von den Künstlerinnen Grit Wendelberger und Andrea Hiller haben sie mit großer Freude die Grundlagen verschiedener Mal- und Zeichentechniken entdeckt, Farben gemischt und gelernt wie diese entstehen. In Kleingruppen entwarfen die Kinder dann die ersten Skizzen für die Flurgeister und die Geschichten rund um ihr Wesen: So kann der Zauberer helfen, sich selbst oder etwas Anderes zu verwandeln. Er bringt uns zum Staunen und lässt uns bezaubert zurück, aber er kann uns auch auf die Probe stellen. Neben dem Zauberer gibt es noch einen Narren, die beiden Freunde, die Freiheit, den Boten und den Tänzer zu bestaunen.

Im Dezember hielten die Kinder ihre aus Holz gefrästen Figuren, die nun genauso groß waren wie sie selbst, in den Händen. Ein ganz besonderer Moment für die Teams, die sich dann daran machten ihre Figuren mit Farben und Mosaiken zum Leben zu erwecken. Nun sind sie an der Wand angebracht und fordern die Vorübergehenden spielerisch heraus - die Kinder stellen die Pose des Tänzers nach oder beobachten sich selbst in den Spiegelelementen des Narren.

Die Künstlerinnen sind von den Ergebnissen begeistert. Aber noch wichtiger war für sie der Weg dorthin - die einzelnen Teams haben kooperativ zusammengearbeitet und handwerkliches Können gezeigt. Gerade für das Bearbeiten der Mosaiksteine braucht es viel Kraft und Geschicklichkeit, um die Steine aus Glas und Keramik passgenau zu schneiden. Die wöchentlichen Treffen wurden für die Kinder ein Entspannungsort, an dem sie Unausgeglichenheit und Druck loswerden konnten und eine willkommene Abwechslung fanden.

„Wir.Verbinden.Welten.“ Ein Projekt organisiert von der Bürgerstiftung Halle im Rahmen von „Max macht Oper“. Gefördert vom Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) 2020/2021 in der Grundschule Diemitz/Freiimfelde, unterstützt durch das Kulturwerk des BBK Sachsen-Anhalt e.V..

Halle besser machen - Es kommt was in Bewegung

Bei unserem Bürgerbeteiligungsprojekt "Halle besser machen" geht es voran. Das sehen Sie zum Beispiel auf der umgebauten Webseite www.hallebessermachen.de. Für die meisten der 50 Ideen, die Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit uns weiter verfolgen, haben sich sogenannte Lösungsteams gefunden, die die verschiedenen Ideen nun angehen. Hier können Sie sich  für alle Ideen informieren, welche Schritte bereits unternommen wurden und was als nächstes folgen wird. Wichtig bleibt zu wissen: Wenn Sie sich durch eine Idee besonders angesprochen fühlen, weil Ihnen der Ort oder das Projekt besonders am Herzen liegt, dann melden Sie sich gern bei uns oder direkt bei dem Lösungsteam. Sie finden die passende Kontaktadresse unter der jeweiligen Idee.

Bisher treffen sich alle Lösungsteam digital, um sich auszutauschen und Planungen abzusprechen. Wir hoffen, dass es im Frühjahr möglich sein wird, sich in kleinen Gruppen auch wieder gemeinsam zu treffen und auch mal Vor-Ort-Termine gemeinsam wahrnehmen zu können. Auch die nächsten geplanten Termine zu "Halle besser machen" finden Sie auf www.hallebessermachen.de

Für Ideen, die im Laufe von "Halle besser machen" entstehen, gibt es finanzielle Starthilfe. Und natürlich finden Sie auch hierzu alle relevanten Informationen auf der Projekteigenen Webseite.

Eine Aktion der Bürgerstiftung Halle mit Unterstützung der Körber-Stiftung. Gefördert von HALLIANZ für Vielfalt

Bürgerstiftung Halle – Gemeinsam wird's mehr.

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.