Unser Herz schlägt für Halle. Ihres auch?

Wir sind Bürgerinnen und Bürger, denen Halle (Saale) und das gemeinsame Leben in unserer Stadt am Herzen liegen. Wir leben in einer Stadt voller guter Ideen. Deshalb bringen wir Menschen zusammen, die aus Ideen Taten machen. Menschen wie Sie.

Gute Vorsätze 2019: Neun gute Ideen für Halle werden gefördert

Bereits zum fünften Mal in Folge hilft die Bürgerstiftung Halle dabei, „Gute Vorsätze“ in die Tat umzusetzen. Dank der Unterstützung zweier Freunde der Stiftung werden auch im Jahr 2019 neun Projekte in den verschiedenen Stadtvierteln gefördert: Von einem Schreib- und Malcafé für Menschen mit mindestens 65 Jahren Lebenserfahrung im Lichthaus bis hin zu Kostümen für Till Eulenspiegel und Nasreddin Hoca für kommende hallesche Feste (und darüber hinaus), von einem neuen Flyer für den Förderverein Zukunft Stadtbad e.V. bis hin zur Unterstützung eines Fair-Teilers von Foodsharing Halle.

Alle neun Projekte stellen wir Ihnen hier vor: Gute Vorsätze 2019.

Das Fest – Eine Stadt tanzt

Stiftung der Saalesparkasse überreicht 25.000 Euro

Am kommenden Wochenende ist es so weit – die Bürgerstiftung Halle lädt zu „Das Fest – Eine Stadt tanzt“ in die Oper Halle ein. Mehr als 100 Hallenserinnen und Hallenser werden dann auf der großen Bühne – und vor großem Publikum – gemeinsam tanzen. Die Endproben starteten am Montag mit einem motivierenden Moment: Alexander Meßmer, in Vertretung für die Stiftung der Saalesparkasse, überreichte 25.000 Euro für das Mehrgenerationenprojekt.

Die Bürgerstiftung Halle hatte im Spätsommer um Spenden für „Das Fest“ gebeten – mehr als 500 Hallenserinnen und Hallenser, lokale Unternehmen, aber auch Unterstützer der Stiftung bundesweit folgten dem Aufruf. Das Besondere: Jeder gespendete Euro wurde von der Stiftung der Saalesparkasse verdoppelt. So kamen bis zum Jahresende 25.000 Euro zusammen, die nun durch die Förderung auf 50.000 EUR aufgestockt wurden.

Landauf landab wird in diesem Jahr das Bauhausjubiläum gefeiert – die  Bürgerstiftung Halle macht es zu einem großen Fest für die Stadt. „100 Jahre Bauhaus – hat das was mit uns zu tun?“ Diese Frage stellt das Projekt auf ungewöhnliche Weise. Seit August erarbeiten Laientänzer aus der Saalestadt – zwischen 4 und 91 Jahren – mit den Choreographen Be und Mevlana van Vark vom Berliner Verein Tänzer ohne Grenzen e.V. ein zeitgenössisches Tanzstück.

„Das Fest“ wird drei Mal auf der Opernbühne zu sehen sein. Die Premiere wird am  16. Februar um 17 Uhr gefeiert, am 17. Februar gibt es Aufführungen um 11 und 15 Uhr. Es gibt noch Restkarten: an allen Vorverkaufsstellen für 7 bzw. 10 Euro, ggf. zzgl. Vorverkaufsgebühr oder über die Webseite der Bühnen Halle.

Gute Vorsätze 2019 - Wir geben Starthilfe

Schluss mit „man müsste mal“ – diesmal wird der gute Vorsatz in die Tat umgesetzt und die Bürgerstiftung Halle hilft dabei. Sie gibt: Starthilfe für Projektideen, die das Zusammenleben in der Straße, im Viertel oder in der Stadt ein Stückchen schöner machen.

Das einfache Antragsformular und mehr Informationen finden Sie auf der Seite zu den Guten Vorsätzen.

Bei Fragen melden Sie sich gern bei uns. - Einsendeschluss ist der 17. Februar 2019.

Das Fest - Eine Stadt tanzt

Einen riesengroßen Dank für Ihre Spenden für „Das Fest – Eine Stadt tanzt“. Wir haben unser Ziel erreicht - die 25.000 Euro-Marke wurde über die Weihnachtsfeiertage geknackt und wir freuen uns sehr über diese große Unterstützung und Ihr Vertrauen in unsere Arbeit. - Die Stiftung der Saalesparkasse verdoppelt alle Spenden für das Tanzprojekt bis zu einer Höhe von 25.000 Euro, die bis zum 31. Dezember 2018 bei der Bürgerstiftung eingehen. Herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben. 

Ein hallesches Wimmelbild für „Das Fest“

Wer sich Zeit nimmt zum Sehen, wird viel entdecken: Die Bürgerstiftung Halle wirbt mit großformatigen Plakaten für ihr Tanzprojekt „Das Fest – Eine Stadt tanzt“. Der Graphiker Robert Voss hat dafür seine Heimatstadt als Wimmelbild in Szene gesetzt: Halle ist unschwer zu erkennen – neben Rotem Turm, Neustädter Blöcken, Oper, Ratshof und Händel bekommen auch die Baustellen, die Straßenbahn und natürlich die Menschen ihren Platz. So feiert eine Festgemeinschaft ausgelassen auf dem Markt. „Schon das Plakat ist ein Ereignis!“ sagt Ingrid Häußler, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Halle.  Bis zu den Aufführungen im Februar 2019 werden die Plakate an unterschiedlichen Stellen in der Stadt zu sehen sein. Unterstützt wird die Plakataktion durch die Ströer Deutsche Städte Medien GmbH. Gefördert wird das Projekt durch die Beisheim Stiftung, die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, die Stiftung der Saalesparkasse, die Stadt Halle und durch viele Bürgerinnen und Bürger. Die Aufführungen erfolgen in Kooperation mit den Bühnen Halle.

Bürgerstiftung Halle – Gemeinsam wird's mehr.

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.