Bildung im Vorübergehen: 100. Todestag von Julius Kühn

Ehrung für einen der vorzüglichsten Agrarwissenschaftler des 19. Jahrhunderts und Wegbereiter der modernen Phytomedizin.

Aus Anlass des 100. Todestages von Julius Kühn, erster Professor der Agrarwissenschaften in Deutschland an der Universität Halle und Begründer der Phytopathologie, werden am 14. April 2010 informative Zusatzschilder in der Kühnstraße angebracht.

Gespendet wurden die Schilder von der Gesellschaft zur Förderung der Agrar- und Ernährungswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg e.V. 

Die Bürgerstiftung lädt ein zu einem Presse- und Fototermin, der am 14. April 2010, um 10 Uhr, in der Julius-Kühn-Straße (Ecke Thaer-Straße) stattfinden wird. Der Rektor der Universität, Prof. Dr. Wulf Diepenbrock, wird zu Leben und Werk Julius Kühns einführen.

<media 1171 _blank>Flyer des "Museums für Haustierkunde" zum 14. April 2010</media>

Bürgerstiftung Halle – Gemeinsam wird's mehr.

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.