Bildung im Vorübergehen

Straßen, für die sich bereits Spender gefunden haben (wenn schon vorhanden, mit Textvorschlägen):

  • Carl-Wentzel-Straße (1876-1944, Landwirt und Agrarunternehmer, Zuckerindustrie)
  • Conradstraße (1848-1920, Chemiker)
  • Gottfried-Lindner-Straße (Sattlermeister, 1823 Urzelle des Fahrzeugbau-Unternehmens in Ammendorf)
  • Gustav-Weidanz-Weg (1889-1970, Bildhauer, Medailleur und Hochschullehrer an der Burg)
  • Herbert-Post-Straße (1903-1978, Schriftkünstler, Typograf und Buchgestalter, Lehrer an der Burg)
  • Karl-Völker-Straße (1889-1962, hallescher Maler, Grafiker und Architekt)
  • Kellnerstraße (hallesche Patrizier-Familie Kellner)
  • Nauestraße (Johann Friedrich Naue, 1787-1858, Universitäts-Musikdirektor. Gründer der halleschen Singakademie)
  • Oleariusstraße (Gottfried Olearius, 1604-1685, Theologe und Stadt-Historiker)
  • Paul-Riebeck-Straße (1859-1889, Chemiker und Unternehmer, Stifter des Paul-Riebeck-Stifts)
  • Paul-Singer-Straße (1847-1911, Sozialdemokrat, Mitglied des Reichstags, besuchte 1896 Halle)
  • Richard-Horn-Straße (1898 – 1989, Bildhauer)
  • Theodor-Brugsch-Weg (1878-1963, Internist. Direktor der Medizinischen Universitäts-Kliniken in Halle und Berlin)
  • Wittestraße (Karl Witte, 1800-1883, Jurist, Professor in Halle)
Bürgerstiftung Halle – Gemeinsam wird's mehr.

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.