Bildung im Vorübergehen:

Max-Richards-Straße

Zusatzschild-Text:
1897-1915 Theaterdirektor am Stadttheater Halle
Spender
gespendet von Susanne Holfter
Status:
realisiert

Max Richards (1858-1932)

Ursprünglich Sänger und Dirigent, war er unter den Chefs des halleschen Stadttheaters derjenige, der die längste Direktionszeit für sich verbuchen konnte. Nicht ohne Grund!  Er versuchte während seiner fast 20 Jahre (1897 - 1915) Theaterleitung das 1886 gegründete Haus an das internationale Theaterleben anzuschließen und er verschaffte ihm in Halle selbst eine geachtete Stellung. Die Gründung eines eigenen Theaterorchester 1897 (bis dahin musste die Stadtkapelle die Musiktheateraufführungen begleiten) kommt auf sein Konto. Er  machte sich um die Entwicklung des Konzertwesens verdient, holte berühmte Dirigenten wie Richard Strauss, Arthur Nickisch, Siegfried Wagner nach Halle. Und  er ließ die Theaterwerkstätten, die noch heute in der August-Bebel-Straße bestehen (inzwischen rekonstruiert), errichten (zuvor gab es nur kleine Werkstatträume innerhalb des Stadttheatergebäudes).

Sein künstlerisches Programm war eher konservativ; die damals modernen Naturalisten, die “neue Dramatik” eines Gerhard Hauptmann kamen bei Richards (auch auf  Anordnung der „Stadtväter“) kaum zum Zuge. Doch er setzte sich sehr früh für den “modernen” Komponisten Richard Strauss ein, brachte  Strauss-Opern wie SALOME, ELEKTRA,  ROSENKAVALIER schon gleich nach der Dresdner Uraufführung  auf die hallesche Bühne. Unter seiner Direktion gab es glanzvolle Wagner-Aufführungen; sogar der gesamte RING  wurde bewältigt. Und wenn auch Wagner seinerzeit überall sehr “in Mode” kam, so machte Halle mit Richards’ Unternehmungen doch einige Furore. Nicht zufällig war Halle für eine Reihe später berühmter Wagner-Sänger das “Sprungbrett”. Neben Frida Leider und Walter Soomer ist  Ottilie Metzger zu nennen.

zurück zur Übersicht

Bürgerstiftung Halle – Gemeinsam wird's mehr.

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.