Hl. Bischof Ulrich von Augsburg

„Edelstein unter den Priestern“ (Thietmar von Merseburg)

Bischof Ulrich verwaltete über 50 Jahre die Stadt und das Bistum Augsburg. Er war enger Vertrauter und Weggefährte von Kaiser Otto I. Bereits zwanzig Jahre nach seinem Tod wurde er als erster in einem offiziellen Verfahren heiliggesprochen. Die Große und die Kleine Ulrichstraße verweisen auf den früheren Standort der zu Beginn des 16. Jh. von Kardinal Albrecht abgebrochenen Ulrichskirche. Nun erhalten die Große Ulrichstraße und die Kleine Ulrichstraße Zusatzschilder, die über den Namensgeber informieren. Aus diesem Anlass lädt die Bürgerstiftung Halle zu einem Presse- und Fototermin ein, der am

Montag, 25. September 2017, um 16:00 Uhr, an der Gr. Ulrichstraße / Ecke Universitätsring stattfinden wird.

Die Schilder wurden gespendet von Susanne Nilius und Matthias Schimetzek-Nilius.