Bildung im Vorübergehen - Carl-Crodel-Weg


Charles Crodel – ein vielseitiger Künstler, der für seine Wandmalereien, Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, Kirchenfenster und kunsthandwerklichen Arbeiten gleichermaßen bekannt ist. 1927-33 und 1945-51 lehrte er an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein. Vor dem Krieg entstanden großformatige Wandmalereien in öffentlichen Gebäuden der Stadt, die von den Nationalsozialisten größtenteils zerstört wurden. Nun erhält der Carl-Crodel-Weg Zusatzschilder, die über den Namensgeber informieren. Aus diesem Anlass lädt die Bürgerstiftung Halle zu einem Presse- und Fototermin ein, der am

Dienstag, 18. September 2018, um 16:00 Uhr, an der Carl-Crodel-Weg / Ecke Paul-Thiersch-Straße stattfinden wird.

Die Schilder wurden gespendet von Dr. Carl Crodel, Urenkel des Künstlers.