60 Kilo Münzen für die Bürgerstiftung Halle

Wer kennt das nicht? – Der Urlaub ist vorüber und neben Souvenirs bringt man auch ein paar Münzen und Scheine der fremdländischen Währung mit nach Hause. Diese Münzen haben Erinnerungswert und sammeln sich später gerne in Dosen oder Einmachgläsern.

Mit ihrem Projekt „Bitte ummünzen“ ruft die Bürgerstiftung Halle dazu auf, ausländisches Geld sowie bereits abgelaufene Währungen für einen guten Zweck zu spenden. Seit Herbst 2017 sammelt die Stiftung ausländische Münzen und Scheine. Diese werden durch die Stiftung in Euro eingetauscht und kommen dann der Arbeit der Bürgerstiftung zugute. Sechzig Kilogramm Münzen aus mehr als sechzig Ländern sind bisher zusammen gekommen. Von Ägypten bis Zypern – bzw. von allen Kontinenten (Ausnahme: Antarktis) - sind Münzen und Scheine für die Bürgerstiftung abgegeben worden. Auch der Verein „Förderer und Freunde des halleschen Bergzoo e.V.“ unterstützte die Sammelaktion tatkräftig mit ausländischen Münzen, welche sich in den Spendenboxen für den Hallenser Bergzoo wiederfanden.

Die Bürgerstiftung dankt den Spendern und Spenderinnen für ihre Unterstützung und hofft bis Ende September auf Spenden in allen Mengen und Währungen, welche nach (telefonischer) Anmeldung im Büro der Bürgerstiftung, vor Ort in der Filiale der Volksbank Halle in der Wilhelm-Külz-Straße 2-3 oder mittwochs beim gemeinsamen Singen auf der Würfelwiese abgegeben werden können.