Förderung 2013

AWO Regionalverband Halle-Merseburg e.V.: „Finanzführerschein“ (3.660 Euro)

Der Kerngedanke dieses Projektes ist, dass Grundlagenwissen und eine gute Vorbereitung auf ein erstes eigenes Finanzkonto Jugendliche dabei unterstütz, sich besser in der Finanzwelt zurecht zu finden und Schuldenfallen zu entgehen. Anspruchsvolle Themen wie Zinsrechnung und Gesetze bekommen aktuelle Relevanz für die Jugendlichen. Ob sie in Zukunft mit Angeboten zu Giro- oder Sparkonten, EC- oder Kreditkarte, Überweisung oder Einzugsermächtigung konfrontiert sind, sie werden darauf gut vorbereitet sein.

Villa Jühling e.V.:  Erwachsen werden und was nun? oder „Mäuse, Money und Moneten – Für wie viel Monate reicht mein Geld?“ (3000 Euro)

Der Umgang mit dem ersten selbstverdienten Geld nimmt in diesem Projekt eine große Rolle ein. Basierend auf dem Einkommen einer Ausbildungsvergütung wird ein Haushaltsplan erstellt. Dies ist mit mehr Diskussionsstoff verbunden, als zu vermuten wäre. Denn dafür, was die Jugendlichen am meisten schätzen, wie Handy, Internet, Kino, ausgehen etc. bleibt häufig nur eine kleine Summe übrig. Die regelmäßigen Kosten, die ein selbstständiges Leben erfordert, werden meist unterschätzt. Der Umgang mit Schulden ist in jeder Gruppe ein Thema, weil die Jugendlichen selbst oder im Freundeskreis damit konfrontiert sind.